Vom Förderverein 18. Mai 2012

Flieg, Gedanke...

Zum Opernfrühstück „Nabucco“

Gut gemacht. Die Protagonisten des Opernfrühstücks (von links): Christiane Schiemann, Arona Bogdan, Richard Carlucci, Tiina Penttinen, Michael Heinicke, Heiko Trinsinger, Tom Bitterlich

„Ich komme gerade zurück vom Opernfrühstück ‚Nabucco'. Toller Auftakt zur Premiere am 2.6.2012 in Chemnitz. Die Inszenierung durch Michael Heinicke dürft Ihr nicht verpassen", postete Fördervereinsmitglied Ingrid Poike am Feiertag spontan auf facebook.

Michael Heinicke, ebenfalls Fördervereinsmitglied, und Dramaturgin Christiane Schiemann wird's freuen. Sie hatten die Himmelfahrtsmorgen-Gäste im vollen Rangfoyer eingeführt in die Verdi-Oper, deren Highlight nach wie vor der „Gefangenenchor" („Flieg, Gedanke...") ist, in Italien bis heute so etwas wie die heimliche Nationalhymne. "Nabucco": Beliebt auch in Deutschland, aber in der DDR nicht so häufig gespielt, erzählte Michael Heinicke. Weil der Chor der Gefangenen die Sehnsucht nach Freiheit in anrührende Töne fasst... Dass Verdi in seine Oper aber auch andere wunderbare Töne gepackt hat, bewiesen die beiden Musikbeispiele: das Terzett Ismaele (Richard Carlucci) – Fenena (Tiina Penttinen) – Abigaille (Arona Bogdan) aus dem ersten Akt, und das Duett Nabucco (Heiko Trinsinger) – Abigaille aus dem dritten Akt, beide begleitet von Tom Bitterlich. Wie sie ankamen? Siehe oben...

"Nabucco" auf der Theaterseite

BB Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?

Mitglied werden

Sie möchten die Chemnitzer Theater fördern? Sie möchten hinter die Kulissen schauen? Sie sind kulturinteressiert? Werden Sie Mitglied hier bei uns im Förderverein.
Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns.

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 69 69 601 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de