Vom Förderverein 06. März 2012

Stellungnahme

Zum Wechsel von Dr. Berhard Helmich nach Bonn

Schade, dass Bernhard Helmich geht. Zusammen mit den Spartendirektoren hat er in den vergangenen Jahren dem Chemnitzer Theater große Aufmerksamkeit in der überregionalen Theater- und Konzertwelt verschafft – und auch die Chemnitzer schätzen die Auswahl und Qualität der Aufführungen. Mut zu Neuem („Love and other demons“), Mut, Vergessenes wieder auszugraben (Nicolai, Schreker, Reznicek, Pfitzner), Mut zu Populärem („Aida“), um nur die Oper zu nennen, die Helmich besonders liebt – das Theater hat unter seiner Leitung hohe Erwartungen geschürt und sie erfüllt.

Viele Abende sind in dieser Spielzeit ausverkauft. Das Chemnitzer Theater und sein Generalintendant haben wechselseitig voneinander profitiert. In Bonn findet Helmich ein Theater vor mit einem viel größeren Budget bei nur zwei Sparten gegenüber fünf Sparten in Chemnitz. Wir hoffen, dass ein neuer Generalintendant auf sicherer finanziellen Basis dafür sorgen kann, dass Chemnitz weiter in der Top-Liga der deutschen Bühnen und Orchester spielt. Es muss ein Könner sein mit Gefühl für alle fünf Sparten. Und ein Kämpfer dafür, dass alle auf ihrem hohen künstlerischen Niveau erhalten bleiben.

Johannes Schulze, Vorsitzender des Fördervereins

bb Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?

Mitglied werden

Sie möchten die Chemnitzer Theater fördern? Sie möchten hinter die Kulissen schauen? Sie sind kulturinteressiert? Werden Sie Mitglied hier bei uns im Förderverein.
Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns.

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 69 69 601 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de