Überregional 07. Mai 2014

Theaterpreis: Es geht nahtlos weiter

Folge 2 bereits ausgeschrieben – Uraufführung des ersten Preisträger-Stücks am 25. Mai

Kathrin Brune, Dramaturgin am Chemnitzer Schauspiel,  hatte viel erwartet. Aber dass gleich 53 Einsendungen für den (vom Förderverein unterstützten) ersten Chemnitzer Theaterpreis für junge Dramatik eingehen würden, das überstieg selbst ihre Vorstellungskraft. Lange Überlegung war nicht nötig. Das Schauspiel Chemnitz hatte offenbar zur rechten Zeit die richtige Idee gehabt. Also ran an den Speck. So kommt es, dass noch vor der Premiere von Martin Bauchs „Die Erben des Galilei“ die zweite Folge des Theaterpreises ausgeschrieben wurde. Erfolg zieht Erfolg nach sich…

Die Ausschreibung für die neue Folge des Chemnitzer Theaterpreises für junge Dramatik finden Sie hier.

Die Premiere der Uraufführung des ersten Siegerstücks „Die Erben des Galilei“ findet am 25. Mai, 20 Uhr, im Ostflügel statt. Näheres hier
Es gibt noch wenige Restkarten.

Schon am Sonntag, 11. Mai, präsentieren Schauspieler des Ensembles in einer szenischen Lesung das zweit- und drittplatzierte Stück des ersten Wettbewerbs im Rahmen der Nachtschicht, 20 Uhr, im Ostflügel: "iMan - Eine Komödie für fünf Personen und eine Maschine" von Katharina Köller und "Tempelhofer Freiheit" von René Weisel.

BB Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?

Mitglied werden

Sie möchten die Chemnitzer Theater fördern? Sie möchten hinter die Kulissen schauen? Sie sind kulturinteressiert? Werden Sie Mitglied hier bei uns im Förderverein.
Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns.

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 69 69 601 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de