Aus den Häusern 19. März 2012

Händchen

In Chemnitz kümmert „man sich intensiv um Nachwuchsautoren“ und hat „ein Händchen dafür“. Das schreibt anerkennend der nationale Netzdienst „Nachtkritik“ über das „junge Wochenende“  vom 16. bis 18. März 2012 im Schauspielhaus mit 4 (Premieren) + 1 (Autorentreffen).

Zum Autorentreffen, das der Theaterförderverein mitfinanziert hat, waren 20 Studenten aus Graz, Berlin, Biel, Leipzig und Hildesheim, die sich mit szenischem Schreiben befassen, eingeladen. Schauspieler und Schauspielstudenten vom Studio trugen engagiert die Texte der jungen Autorinnen und Autoren vor. Von einigen wird man noch hören. So berichtete etwa der junge Jakob Nolte aus Berlin im Autorengespräch mit Dramaturgin Esther Holland-Merten am Samstag-Nachmittag davon, dass das Landestheater Salzburg ein Stück von ihm für die nächste Saison als Uraufführung angenommen hat. Den Titel durfte er noch nicht verraten. In Chemnitz war er mit seiner Fassung von „Peter Pan“ vertreten.

Nachtkritik

bb Drucken Kommentare (0)
Möchten Sie diesen Artikel kommentieren?

Mitglied werden

Sie möchten die Chemnitzer Theater fördern? Sie möchten hinter die Kulissen schauen? Sie sind kulturinteressiert? Werden Sie Mitglied hier bei uns im Förderverein.
Füllen Sie einfach das Formular aus und wir melden uns.

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 69 69 601 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de