Aus den Häusern 10. März 2017

Heißer Odem – ein Geiger, zwei Chöre


7. Sinfoniekonzert (Donnerstag) im Rückblick: Wie Laien einen Schönberg packen. Und wie eine Stradivari selbst einem Schostakowitsch Schönklang abtrotzt.-

Die Melodie geht nicht aus dem Kopf: „Alles was Odem hat, lobe den Herrn!“, summt so manche(r) geduldig wartend vor der überfüllten Garderobe nach dem 7. Sinfoniekonzert der Robert-Schumann-Philharmonie in der wiederum gut besuchten Stadthalle (die Philharmonie hat mit ihren Konzerten in dieser Spielzeit einen guten Lauf…). Mendelssohn-Bartholdys „Lobgesang“, musikalischer Favorit für Orchesterdirektor Raimund Kunze und den kommissarischen GMD Felix Bender, ist eine großartige Chorsinfonie, obwohl nie so genannt. Ein prachtvolles Glaubensgemälde – eine herrliche Stunde Musik für Gläubige und Atheisten. Zum Erlebnis machte den Abend aber etwas Anderes.

weiterlesen »
Aus den Häusern 05. März 2017

Kickboxen im Elfenwald


Premiere im Rückblick: Reiner Feistel träumt mit dem Chemnitzer Ballett einen opulenten Sommernachtstraum.-

Was für eine Wohltat! Endlich mal wieder Musik aus dem Orchestergraben und nicht die ohrzersägenden Klänge und Geräusche aus den Boxen wie zuletzt so oft bei Ballett-Produktionen. Der „Sommernachtstraum“ ist Reiner Feistels letztes Ballett als Chefchoreograf und künstlerischer Leiter der Chemnitzer Company. Da durfte es schon noch mal richtig „schön“ werden:

weiterlesen »
Überregional 04. März 2017

Junger Baden-Badener gewinnt Regie-Casting

Nils Braun wird 2018 den „Don Pasquale“ in Chemnitz auf die Bühne bringen.-

Der Jüngste gewann.  Nils Braun ist erst 21. Aber die Mehrheit der Besucher heute Nachmittag im Chemnitzer Opernhaus stimmte für ihn und den leibhaftigen Amor, den er auf die Bühne bringt. 359 gültige Stimmen wurden abgegeben. Generalintendant Dr. Christoph Dittrich verriet nicht, wieviel auf die einzelnen Kandidaten entfielen. Wie beim „Oscar“. „The winner is…“ Nur dass es diesmal nur einen Umschlag und dafür keine Panne gab…

weiterlesen »
Vom Förderverein 03. März 2017

Kim ging, Kim kam


Neues Gesicht in der Orchester-Akademie der Robert-Schumann-Philharmonie
.-

Sie tragen denselben Namen, spielen Geige, kommen beide aus Südkorea. Die eine, Hayoung Kim, ging, die andere, Kyoungjie Kim, ist seit 1. März da. Wechsel in der Orchester-Akademie der Robert-Schumann-Philharmonie während der Spielzeit – ungewöhnlich. Aber es gibt Gründe dafür.

weiterlesen »
Vom Förderverein 20. Februar 2017

Samstag: Selbst Intendant spielen und den Regisseur bestimmen? Nichts wie ran!

Am 3. März können Sie wählen, wer Donizettis berühmte Oper „Don Pasquale“ Frühjahr 2018 in Chemnitz machen wird.--

Da wird die Premiere noch spannender. Normalerweise bestimmen Intendant oder Operndirektor, wer die Regie einer großen Oper übernehmen wird. Diese Entscheidung liegt dieses Mal in Ihren Händen. Drei Regisseure und deren Teams stellen am 3. März 2017 im Opernhaus ihre Ideen vor, wie sie Donizettis „Don Pasquale“ in Chemnitz auf die Bühne bringen würden. Regie gefällt mir nicht – gibt’s da nicht mehr. Sie, die Theaterfreunde, wählen die Sieger aus, die in der nächsten Spielzeit 2017/2018 das Bühnengeschehen gestalten werden. Und Sie werden gebannt schauen, ob’s auch so wurde, wie’s versprochen war. Spannend.

weiterlesen »

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 69 69 601 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de