Aus den Häusern 08. Mai 2017

Faust hoch drei


Premierenerfolg für Carsten Knödler und sein Team

41 Jahre war der erste Teil von Goethes „Faust“ in Chemnitz nicht mehr gespielt worden. Jetzt wagte sich der Schauspieldirektor an das Meisterwerk. Carsten Knödler, sein Team, die SchauspielerInnen und die TänzerInnen des Balletts wurden bei der Premiere am Samstag gefeiert – für eine ganz eigene Sicht auf dieses Juwel der Weltliteratur. Der in sich gespaltene Faust trat (konsequent) trialogisierend in den Diskurs mit seinen beiden Alter Egos (lat. „anderen Ichs“).

weiterlesen »
Überregional 01. Mai 2017

Endlich: Pfitzners „Rose vom Liebesgarten“ komplett auf CD

Neun Jahre nach der Chemnitzer Premiere ist die Box auf dem Markt.-

„Eine Oper als hintergründiges Fantasy-Abenteuer“ kündigte Deutschlandfunk Kultur seine Übertragung der Chemnitzer Premiere an. Das war 2008. Fast neun Jahre danach bringt jetzt das Label cpo einen Mitschnitt von 2009 in einer 3CD-Box auf den Markt.

weiterlesen »
Aus den Häusern 30. April 2017

Wie kaputt ist unsere Welt?


Premiere im Rückblick: Azan Garos Preisträgerstück „InnerOuterCity“ uraufgeführt – Irritierender Blick auf eine verunsicherte Gesellschaft.-

Die Welt ist kompliziert. Azan Garo (29), der Berliner mit brasilianischen Wurzeln, auch. Sein Stück „InnerOuterCity“ erst recht. Trotzdem hat es die Jury des Chemnitzer Theaterpreises für junge Dramatik zum Siegerstück 2017 gekürt. Und die Verwirrung der Zuschauer im ausverkauften Ostflügel des Schauspielhauses entlud sich bei der Premiere am Freitag in explosivem Beifall.

weiterlesen »
Überregional 29. April 2017

Jetzt ist es amtlich: 2018 gibt’s den ganzen „Ring“


Die Theater Chemnitz stellen das Programm für die Spielzeit 2017/18 vor – Neuer Web-Auftritt.-

Die ersten Wagner-Fans haben ihre Tickets ratzfatz im neuen Web-Auftritt der Chemnitzer Theater gebucht, der eben erst freigeschaltet wurde: Im Jahr 2018 wird der komplette „Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner aufgeführt – zum zweiten Mal nach der Wende. Das hat in Sachsen noch kein andres Theater geschafft.

weiterlesen »
Überregional 12. April 2017

Hohe Ehre. Aber auch große Aufgabe für Christoph Dittrich


Der Chemnitzer Generalintendant wird neuer Präsident des Sächsischen Kultursenats. -

Spannende Karwoche für Christoph Dittrich. Drei große Wagner-Opern über Ostern werfen ihre Schatten voraus. Die „Meistersinger“ wird der designierte Generalmusikdirektor Guillermo García Calvo dirigieren.  Der Geburtstag steht ins Haus. Und jetzt wurde der Chemnitzer Generalintendant auch noch mit einer der wichtigsten Aufgaben in der Kultur des Freistaats betraut: Er wird vom 1. Oktober 2017 an Präsident des Sächsischen Kultursenats. Salopp gesagt: Er wird oberster Kultur-Lobbyist.

weiterlesen »

Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Straße 7 | 09111 Chemnitz | Telefon: 0371 / 69 69 601 | info@theaterfoerderverein-chemnitz.de